Über mich

Erlauben Sie mir, dass ich Ihnen aufzeichne, warum ich Heilpraktikerin geworden bin:

Nach 26 Jahren Tätigkeit im medizinischen bzw. medizinisch-technischen Bereich, hier in Berlin, wollte ich gern etwas Neues beginnen, war aber etwas orientierungslos. Ich las ein Buch – sehr interessant – aber der einzige Satz, der letztendlich dazu geführt hat, dass ich mich heute als Heilpraktikerin dem Wohl Ihrer Gesundheit widmen darf, lautete: „Wenn Du beruflich neu beginnen möchtest, dann besinn Dich darauf, was Dich wirklich interessiert und mach was daraus.“

Gute Idee – ich wollte eigentlich Archäologin werden. So bereitete ich mich nach langer Odyssee auf ein Studium „Restaurator für archäologisches Kulturgut“ vor. Dort sollten Arbeiten eingereicht werden, um die Eignung des zukünftigen Studenten zu beurteilen- und damit beschäftigte ich mich auch eifrig.

Meine zweite Leidenschaft war und ist der Sport. Während ich meine Studienvorbereitungen traf, dachte ich, dass es von Nutzen sein könnte, während des Studiums Kurse in Wirbelsäulengymnastik als Trainer zu geben....

...und dann nahm das Schicksal seinen Lauf: Ich absolvierte eine Gesundheitssportausbildung nach der anderen ( siehe Qualifikationen ) in Berlin. Die zweite Lizenz war dann die für Wirbelsäulentraining und es nahm kein Ende.

Inzwischen wurde ich gefragt, ob ich nicht freiberuflich eine Seniorensportgruppe in Berlin-Steglitz leiten möchte ( Lizenz war auch schon vorhanden ). 2003 übernahm ich ein Grüppchen von 6 älteren Damen und hatte inzwischen über 50 Teilnehmer in 3 Kursen, 2 davon Wirbelsäulengymnastikkurse. Diese Kurse leitete ich 12 Jahre.

Diese Menschen legten ihre Gesundheit bedingungslos in meine Hände. Als mir diese Verantwortung bewusst wurde, wollte ich mehr: Mehr wissen, noch mehr lernen, noch kompetenter sein. Inzwischen war ich Wellness- und Gesundheitsberater und bereitete mich auf die Entspannungstrainerausbildung vor.

Schliesslich war klar – der nächste Weg war die Heilpraktikerausbildung. Ein harter Weg. Für die Begleitung und Unterstützung dabei bedanke ich mich hiermit auch bei meinem Mann, meiner Familie, meinen Sportteilnehmern und den Freunden, die mich in dieser Zeit unterstützt und getragen haben.

Also – weiter....Archäologie lag inzwischen bei den Akten und war kein Thema mehr. Ich liebe sie nach wie vor, habe Hochachtung vor ihr und besuche gern Museen in meiner knapp bemessenen Freizeit.

Im Januar 2009 bin ich dann endlich bei meiner Kollegin und inzwischen Geschäftspartnerin in Praxisgemeinschaft in der Naturheilpraxis „Gesund auf allen Ebenen“ und in „meinem“ Beruf glücklich angekommen.

Auch fand ich es sehr schön, mein erworbenes und praktisch erfahrenes Wissen einige Jahre als Dozentin in der Winkels-Akadmie an meine Schüler im Ausbildungsbereich „Wellnesstherapeut“ zum Thema „Mobilisation der Gelenke und der Wirbelsäule“ weitergegeben zu haben. Mir war es sehr wichtig, dass sie die Zusammenhänge verstehen und viel für sich und die Menschen, die sich ihnen zukünftig anvertrauen, mitnahmen.

Ich würde mich freuen, auch Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleiten zu dürfen.

Abschliessend noch mein Lieblingssatz:

„Die Medizin rettet Dich vor dem Ertrinken –
Die Naturheilkunde lehrt Dich zu Schwimmen“

Dabei wäre ich Ihnen gern behilflich und stehe Ihnen unter den im Impressum aufgelisteten Kontaktdaten sehr gern zur Verfügung.

Ich freue mich auf Sie und verbleibe mit allen guten Wünschen für Ihre Gesundheit,

Ihre

Terminvereinbarung

Tel.:
mobil:
+49 (0)30   / 79743962
+49 (0)157 / 84100863
mail@bioresonanz-heilpraxis.de

Anfahrt:

Buhrowstraße 2b
12167 Berlin
Karte »